It’s tea time, isn’t it?
September 13, 2017
Competition Everywhere
September 28, 2017

Pink in Sight

cof

In einer Welt, welche sich immer mehr der Verschlossenheit und Abgrenzung zuwendet, müssen wir für Grossherzigkeit und Güte kämpfen. Die Folgen davon sind Rückzug in die eigenen vier Wände und das Verlangen nach Sicherheit.  Wir beginnen vieles negativ zu sehen und so auch unser Leben zu bestreiten, mit einer gewissen Hoffnungslosigkeit.  Ich erinnere mich an das Leben vieler erfolgreicher Unternehmer, Erfinder und Bekanntheiten, welche zuerst unzählige Male auf die Nase gefallen sind, bevor sie irgendetwas erreicht haben. Sie sind haufenweise Risiken eingegangen, weil sie von ihrem Weg und sich selbst fest überzeugt waren und sie fast alles getan haben um ihre Vision zu verwirklichen.
Ich merke, dass dies heute bei vielen verloren gegangen ist, der Glaube an einem selbst. Man hat etwas vor Augen, was man aus seinem Leben machen möchte, doch der Glaube und die dazugehörige Beharrlichkeit fehlt. In unserem Kopf denken wir, dass es sowieso unmöglich ist und man möchte das Risiko nicht eingehen auf die Nase zu fallen und zurückgewiesen zu werden. Da bleibt man lieber in seiner sicheren, gewohnten Umgebung und denkt gelegentlich wieder an das “was wäre wenn”.
Ich glaube diese drei Wörter können einem das ganze Leben verfolgen. Was wäre wenn. Die Reue etwas nicht getan zu haben. Also ich bitte euch weniger an die Risiken und mehr an die Möglichkeiten zu denken, welche ihr habt und diese auch mit voller Leidenschaft zu folgen, denn ihr kennt bestimmt das Sprichwort: “Wer wagt, gewinnt”.

//

In a world which turns evermore towards reticence and differentiation, we have to fight for magnanimity and kindness. As a consequence we retreat into our own shell and strive for safety. We look onto live with a negative perspective and start to live our lifes by it. I remember stories of succesfull entrepreneur, inventer and celebrities, who faced hard struggles in their carrier before accomplishing anything. They took any number uf risks because they were convinced of their vision and did everything to reach it.
I realized that character trait was lost by many, the faith in oneself. You can see what you could and would like to do with your life, but the confidence and the persistence you need are missing. In our heads we it is impossible anyway and we don’t want to take the risk to struggle and to get rejected. So we rather stay in our safe, accustomed environment and every now and then we think: “What if”.
I believe this two simple words can hunt you for life. What if. The remorse to not have done something. I ask you to think a little less at the risks and more at the possibilities which you have. Chase them with compassion because you all know the proverb: “He who dares wins”.

 

Pink Shirt | Zara
Pants | Zalando
Bag | Aldo
Shoes | Pink
Glasses from Beijing