Trousers a symbol of Revolution
March 14, 2017
Totally Bananas
April 12, 2017

A Second Chance for Clothes

IMG-20170319-WA0055
IMG-20170319-WA0024neu
Vor der Industrialisierung, im 19. Jahrhundert, wurden Kleidungsstücke mehrmals getragen und weitergegeben. Mit dem Boom der Textilindustrie und der Massenproduktion wurde Kleidung billiger und dadurch ging man mit ihnen viel verschwenderischer um.
Heutzutage sind Secondhand Shops, vor allem im Ausland, sehr beliebt. Auch meine geliebte orange-braune Jacke habe ich aus einem echt rockigem Shop in Bristol: “Sobey’s Vintage“. Ich liebe es mich durch vergangene Stiles zu wühlen und Altes neu zu entdecken. Schon im Blogpost Patterned Pattern haben wir über das Wiederaufkommen verschiedenster Trends geschrieben. Nun ja, genau bei solchen Wiedergeburten von Kleidungsstilen wären Secondhandshops ideal und natürlich auch günstiger. Es ist so schade, dass es sehr selten coole Secondhandshops in der Schweiz gibt. Hoffentlich kommen diese aber in nächster Zeit mehr auf, denn ich wäre ganz sicher ein begeisterter Fan.

//

In the 19th century, before the industrialization, clothes were worn multiple times and passed on. Clothes became cheaper because of the boom of the textil industry and the mass production. Hence people were more careless and wasteful with their clothes.
Nowadays, secondhand shops are escpecially popular abroad. I got my orange-brown jacket from a really fancy store in Bristol: “Sobey’s”. I love to dig through former styles and to dicover new old outfits. we already talked about the reoccurence of different styles  in our BlogpostPatterned Pattern. For exactly this kind of styles from reincarnation, secondhand shops are absolutly terrific. It is a pity that so few cool secondhand shops exist in Switzerland. Hopefully they will emerge in the future because I would be a keen fan!

 

 

Jacket | Sobey’s Bristol
Top | Fizzen
Jeans | Bershka
Puma Shoes | Schuhtreff Aarau
Fishnet stockings | H&M